JBB - Journalistische Berufsbildung
14897
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14897,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-13.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

JBB – Journalistische Berufsbildung

Arbeitsgemeinschaft von VSZV und DJV in Baden-Württemberg

Die Arbeitsgemeinschaft

 

Seit dem Jahr 1961 bietet der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV) überbetriebliche Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen für Volontäre, Redakteure und Verlagsmitarbeiter  an, seit 1978 in enger Zusammenarbeit mit dem DJV. Bis Ende 2016 haben an den 1147 redaktionellen Seminaren 17.850 Mitarbeiter von Tageszeitungsverlagen und Medienunternehmen teilgenommen.

 

Die zwischen VSZV und dem Deutschen Journalistenverband (DJV) in Baden-Württemberg gegründete Arbeitsgemeinschaft Journalistische Berufsbildung wurde 1978 neuer gemeinsamer Träger der Seminare. In der Folgezeit wurde die Seminartätigkeit stark ausgeweitet. Seit 1986 heißt die Arbeitsgemeinschaft JBB – Journalistische Berufsbildung.

Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist in erster Linie die Durchführung überbetrieblicher Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für Volontäre und Redakteure baden-württembergischer Tageszeitungsverlage. Im paritätisch besetzten JBB-Vorstand, in dem jeweils vier VSZV-Verleger und vier DJV-Vertreter sitzen, sowie im JBB-Beirat, der sich aus fachkundigen und erfahrenen Journalisten und Seminarreferenten  zusammensetzt, werden u. a. Seminarinhalte erarbeitet und das Seminarjahres-programm erörtert.

 

In einem gemeinsamen Grundkonzept erklärten alle Beteiligten, „verbandspolitische Interessen zurückzustellen, vertrauensvoll zusammenzuarbeiten und stets für eine sachgerechte und effektive Durchführung der Volontärseminare einzutreten“. Die JBB ist heute ein Musterbeispiel für die konstruktive Zusammenarbeit zwischen zwei Verbänden, deren Verhältnis in manchen anderen Fragen eher durch unterschiedliche Interessen geprägt ist.

 

Das stetig erweiterte  Seminarprogramm  der JBB ermöglichte, dass im Jahr 2016 genau 324 angehende Journalisten und Redakteure insgesamt 28 Veranstaltungen besuchen konnten. Auch 2017 wird ein umfangreiches Programm  angeboten.

 

Die Finanzierung der Seminare erfolgt durch den VSZV (Teilnehmerbeiträge und Zuschüsse), Organisation und Leitung der Veranstaltungen liegen bei dem Leiter der Abteilung Berufsbildung des VSZV.

Das Programm

 

Zweiwöchige Grundlagenseminare, die dreimal pro Jahr angeboten werden, enthalten in ihrem Programm die grundlegenden Themen des Journalistenberufs.

Einwöchige Aufbauseminare, ebenfalls dreimal pro Jahr veranstaltet, richten sich an fortgeschrittene Volontäre und behandeln folgende Themen:

 

Daneben wird eine Vielzahl von ein- und mehrtägigen Veranstaltungen für Volontäre und Redakteure angeboten. Die Themenpalette ist breit gefächert:

 

Insgesamt haben Volontäre in Baden-Württemberg  die Möglichkeit, außer an den Grundlagen- und Aufbauseminaren auch an zahlreichen 2-tägigen und 1-tägigen Seminaren teilzunehmen. Zudem werden auch jedes Jahr noch einige Fortbildungsveranstaltungen für Redakteure durchgeführt.

X
X